Styling mit Stil
PDFDruckenE-Mail

„Eleganz heißt nicht ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben.“ (Giorgio Armani)Kleider machen Leute

Es ist eine altbekannte Weisheit: Kleider machen Leute.

Was schon vor Jahrhunderten galt, scheint auch heute mehr denn je Bestand zu haben.
Was man trägt und wie man es trägt, ist auch immer ein Stück weit Ausdruck unserer Identität.
Kann sich eine bestimmte Kleidungsart langer Popularität erfreuen, so spricht man oft vom Klassiker, während über hinfällige und überlebte Fashiontrends dann abfällig von "fads" gesprochen wird.
Wir können also Modetrends hinterher rennen oder uns aber auf das Wesentliche, die Klassiker, konzentrieren. Nur Eines sollten wir dabei niemals vergessen, wir müssen uns in unserem Outfit wohl fühlen und authentisch sein.
Daher ist es wichtig, seinen eigenen Stil zu suchen und natürlich zu finden.
Bei dieser Suche würden wir Ihnen gern zur Seite stehen, denn auch in der Mode gibt es wichtige Regeln die man beachten sollte.

Wenn es zum Beispiel um ein Vorstellungsgespräch geht, gibt es verschiedene Kombinationsmöglichkeiten bei der Kleiderwahl.
Die Kleiderwahl orientiert sich in erster Linie an der Position, auf die sich ein Kandidat bewirbt.
Für verschiedene Berufsgruppen gelten dabei verschiedene Dresscodes, die von Unternehmen zu Unternehmen, oft unabhängig von der jeweiligen Branche, unterschiedlich streng ausgelegt werden.
Grundsätzlich sollte man sich am unternehmensüblichen Dresscode orientieren – vermeintlich einfache Spielregeln, deren Nicht-Einhaltung jedoch fatale Folgen haben kann!
Hier sind wir für Sie da: denn ein Kostüm ist nicht gleich ein Kostüm und ein Anzug nicht gleich ein Anzug.
Auch hier gilt es, die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen und authentisch zu bleiben.
Wichtig sind in diesem Kontext natürlich auch aussagekräftige Umgangsformen, gern verweisen wir hier auf unser Azubi- und Business Knigge.

Anmeldung